Bremerhaven

 

Hintergrund
Das AWI betreibt weltweit Forschungsplattformen wie z. B. die Neumayer-Station III in der Antarktis, die Forschungsschiffe Polarstern, Heincke, Mya II und Uthörn sowie die Polarflugzeuge Polar 5 & Polar 6. Hinzu kommt eine Vielzahl stationärer, mobiler, driftender oder verankerte Instrumente und Observatorien. Auf diesen Plattformen werden mittels Sensoren wichtige Umweltparameter in Wasser, Erde, Luft und Eis digital gemessen, welche eine wichtige Säule für die Erforschung der Erdsysteme bilden. Unsere Ansprüche sind, dass diese wissenschaftlichen Messdaten zuverlässig von Datenerfassungssystemen digital erfasst, im Datenfluss frühzeitig mit Metadaten angereichert, schnell und sicher zum Rechenzentrum transportiert und nachhaltig, FAIR archiviert werden, um die Nachnutzung durch die wissenschaftliche Gemeinschaft und künftige Generationen zu gewährleisten.
Dazu betreiben und entwickeln wir in einem kreativen Team des AWI-Rechenzentrums moderne IT- und Dateninfrastrukturen. Unsere Arbeitsgruppe Data Logistics Support ist damit betraut, den Betrieb von IT, Kommunikation und Datenerfassungssystemen der Forschungsplattformen zu koordinieren und sicherzustellen. Zudem etablieren wir nachhaltige, FAIRe Roh- und Metadatenflüsse, beginnend beim Sensor im Feld über Monitoring-Systeme bis hin zu Datendiensten und Langzeit-Repositorien im AWI-Rechenzentrum.

Sie haben die Möglichkeit, die Systeme für IT, Kommunikation und Datenerfassung auf unseren Forschungsplattformen in einem spannenden Umfeld voranzutreiben und die Datenflüsse zum Institut nachhaltig und FAIR mitzugestalten.
Dabei übernehmen Sie Aufgaben in allen Phasen des Datenmanagements: Beginnend bei Sensoren und Datenerfassungen auf Stationen, Schiffen und Flugzeugen, über geeignete Kommunikations- und Transportsysteme bis hin zu den Diensten und Speichern im AWI-Rechenzentrum.

Aufgaben
Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem:
- Koordination und Weiterentwicklung von IT-, Kommunikations- und Datenerfassungssystemen auf unseren Forschungsplattformen
- Bearbeitung von wiss./techn. Anfragen in Verbindung mit Forschungsreisen
- Integration neuer Sensorik in die vorhandenen Datenerfassungssysteme
- Teilnahme an Werftliege- und Wartungszeiten im In- und Ausland sowie mehrwöchigen Forschungskampagnen
- Konzeption und Weiterentwicklung von Datenflüssen im AWI Datenflusskonzept „Observation to Archive and Analysis“ (O2A)
- Koordination und Verantwortung für einzelne Datenflüsse vom Sensor bis zur Datenarchivierung
- Dokumentation wissenschaftlicher Systeme der Forschungsplattformen in Geräteakten

Voraussetzungen
- Master in technischer Informatik oder vergleichbare Ausbildung oder Berufserfahrung
- Expertenwissen zu Sensorik und Datenerfassungssystemen für wiss. Messdaten
- Sehr gute Kenntnisse von Server- und Speichersystemen, Virtualisierung und Netzwerkinfrastruktur
- Verbindlich-freundliches und sicheres Auftreten in einem von internationaler Zusammenarbeit geprägten Umfeld
- Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
- Sehr gute Kenntnisse in deutscher und englischer Sprache
- Bereitschaft zur Teilnahme an mehrwöchigen, internationalen See- und Landreisen

Wünschenswerte Fähigkeiten und Kenntnisse
- Sehr gute Kenntnisse von elektronischen Schnittstellen
- Gute Kenntnisse satellitengestützter und mobiler Kommunikation
- Gute Kenntnisse gängiger Server-Betriebssysteme inkl. Linux
- Kenntnisse von Virtualisierung sind von Vorteil
- Gute Kenntnisse von Datenbanksystemen
- Gute Kenntnisse von Skriptsprachen wie Python oder Linux-Shell
- Gute Kenntnisse einschlägiger wiss. Datenformate z. B. NetCDF, Shape, GeoTIFF

Weitere Informationen
Weitere Informationen erhalten Sie bei Sebastian Immoor (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.; +49(471)4831-2521).

Die Stelle ist unbefristet und wird in Vollzeit ausgeschrieben. Die Tätigkeit eignet sich auch für eine Beschäftigung in Teilzeit. Die Vergütung ist abhängig von Ihrer Qualifikation sowie den Ihnen übertragenen Aufgaben bis Entgeltgruppe 13 möglich und richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund). Der Dienstort ist Bremerhaven.

Wir bieten
- exzellente Forschung
- Zusammenarbeit und Kooperation - institutsintern, national und international, interdisziplinär
- Chancen, sich zu entwickeln – auf der eigenen Stelle, auf andere Stellen hin und aus dem AWI heraus
- eine gelebte Kultur der Vereinbarkeit von Beruf und Familie – auditiert, und noch mehr als das
- herausragende Forschungsinfrastruktur – Schiffe, Stationen, Flugzeuge, Labore und mehr
- ein internationales Umfeld – alltägliche Kontakte zu Menschen aus aller Welt
- Grundlagenforschung mit gesellschaftlicher und politischer Relevanz
- flache Hierarchien – Freiheit und Verantwortung
- spannende Themen – auch in Technik, Verwaltung und Infrastruktur

Chancengleichheit ist ein fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Das AWI strebt die Erhöhung des Frauenanteils an und ermutigt daher qualifizierte Interessentinnen ausdrücklich zur Bewerbung.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt. Über verschiedene Maßnahmen wird gezielt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Aufgrund unserer familienbewussten Personalpolitik wurde uns das Zertifikat zum Audit „Beruf und Familie“ verliehen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Bewerben können Sie sich bis zum 04. Juni 2022 ausschließlich online.
Referenznummer: 22/66/G/RZ-u

https://recruitingapp-5442.de.umantis.com/Vacancies/1070/Description/1